Mehr als hundert Tote bei Erdrutschen auf Java

Indonesien

Mehr als hundert Tote bei Erdrutschen auf Java

Bei den schweren Erdrutschen und Überschwemmungen auf der indonesischen Insel Java sind nach neuen Behördenangaben mindestens 107 Menschen getötet worden. Zwölf Menschen würden noch vermisst, teilte das Gesundheitsministerium in Jakarta am Mittwoch mit. Manche Regionen auf der indonesischen Hauptinsel stehen demnach nach den schweren Monsunregenfällen der jüngsten Zeit weiter bis zu eineinhalb Meter unter Wasser, Zehntausende verloren ihr Obdach.

35 Tonnen Nahrungsmittel
Als Hilfe für die Bevölkerung wurden 20 Tonnen Babynahrung und 15 Tonnen weiterer Lebensmittel in die betroffenen Gebiete gebracht. In der Monsunzeit, die ihren Höhepunkt in den Monaten Jänner und Februar erreicht, gibt es in Indonesien regelmäßig schwere Erdrutsche und Überflutungen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen