Missbrauch von Mitschülerin organisiert

USA

© APA

Missbrauch von Mitschülerin organisiert

Eine 14-Jährige Schülerin aus Alabama, USA, wurde von drei Männern (16, 16 und 20 Jahre alt) vergewaltigt. Eine ebenfalls 14-jährige Freundin steht jetzt unter Verdacht, bei der Vergewaltigung mitgeholfen zu haben. Die Verdächtige erklärte, die beiden Mädchen hatten geplant, mit den drei Männern Sex zu haben. Aber als die drei Männer ins Zimmer kamen, überlegte sich das Mädchen es sich anders, worauf es zu der Vergewaltigung kam.

Die beiden Mädchen verließen das Schulgebäude offenbar gemeinsam mit den drei Männern vor Unterrichtsbeginn. Eines der Mädchen wurde dann vergewaltigt, die andere behauptet, nicht missbraucht worden zu sein. Eine medizinische Untersuchung ergab aber, dass sie Sex hatte. Nach der brutalen Tat brachten die Männer die beiden 14-Jährigen wieder in die Schule, wo das vergewaltigte Mädchen noch Stunden in seiner blutverschmierten Kleidung verbrachte.

Sie verbrachte drei Tage auf der Intensivstation befindet sich aber wieder auf dem Weg der Besserung.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen