Missbrauchsvorwürfe auch auf zweiter Kanalinsel

Kinderheim

© EPA

Missbrauchsvorwürfe auch auf zweiter Kanalinsel

Nach den Vorwürfen des massiven Kindesmissbrauchs auf der Kanalinsel Jersey stehen nun auch Kinderheime auf der Nachbarinsel Guernsey unter Verdacht. Nach Angaben eines Zeugen soll es auch in zwei Heimen der zweitgrößten Kanalinsel Guernsey Übergriffe auf Kinder gegeben haben.

"Es gab definitiv Misshandlungen auf Guernsey. Wenn auch nicht im selben Maße wie auf Jersey, aber es gab ihn", sagte der Zeuge Carl Denning nach Angaben der britischen Nachrichtenagentur PA von Mittwoch. In dem Kinderheim "Haut de la Gerenne" auf Jersey sollen nach Zeugenangaben mehr als 160 Kinder körperlich und sexuell missbraucht worden sein. Die Taten reichen bis zu 40 Jahre zurück.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen