Missionar in Südafrika ermordet

Erschossen

Missionar in Südafrika ermordet

In Südafrika ist ein französischer Missionar ermordet worden. Der 70-jährige Louis Blondel - ein Angehöriger der Ordensgemeinschaft der der Weißen Väter - wurde in seiner Pfarre in Diepslot von drei Jugendlichen erschossen, meldet Kathpress am Dienstag unter Berufung auf den Missionspressedienst "misna".

Engagierter Missionar
Die Jugendlichen drangen demnach ins Pfarrhaus ein und stahlen zwei Computer; einen 74-jährigen Geistlichen, der kanadischer Staatsbürger ist, und einen Angestellten ließen sie zunächst unbehelligt. Als Blondel dann plötzlich die Tür seines Arbeitszimmers öffnete, schossen sie sofort und töteten ihn aus nächster Nähe.

Blondel wirkte seit 1987 als Seelsorger in der Umgebung von Johannesburg. Zuletzt leitete er die von ihm aufgebaute Pfarre in Diepsloot, einem früheren "Township", das 300.000 Einwohner hat. Der Ordensmann sei ein mutiger und engagierter Missionar gewesen; zugleich sei er sich der hohen Gewaltbereitschaft in der Region bewusst gewesen, wo die Polizei zumeist "abwesend" ist.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen