Mörder führten Medien zu abgetrenntem Kopf

15 Minuten Ruhm

© AP

Mörder führten Medien zu abgetrenntem Kopf

Zwei Mörder sind in Belgrad festgenommen worden, weil sie selbst zur Aufdeckung ihrer grausamen Tat beigetragen haben. Weil sie Publizität wünschten, riefen sie mehrere Belgrader Redaktionen an und teilten mit, wo sich der abgetrennte Kopf ihres Opfers befand, schreibt die Belgrader Zeitung "Politika" am Donnerstag.

Aufgrund dieser Anrufe konnte die Polizei die 24- und 25- jährigen Männer verhaften. Die beiden hatten zuvor einen bekannten Drogen- und Waffenschieber ermordet und seine Leiche enthauptet.

Die kopflose Leiche verbrannten die Männer in einem Stadtpark. Den abgetrennten Kopf verstauten sie in einem Plastiksack, den sie neben einem Mülleimer in einer der Hauptstraßen liegen ließen. Weil tagelang niemand den Sack öffnete, verloren sie dem Bericht zufolge die Geduld, riefen die Medien an und gaben den Fundort bekannt. Es wird weiter über die Motive dieses in der serbischen Kriminalgeschichte einmaligen Verbrechens gerätselt.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen