Monster-Wellen reißen zwei Menschen mit

Mexiko

© EPA

Monster-Wellen reißen zwei Menschen mit

Hoher Wellengang vor der mexikanischen Halbinsel Baja California hat zwei Menschen das Leben gekostet. Einen Tag vor Ankunft des tropischen Sturms "Rick" wurden in der Ortschaft Los Cabos ein 16-jähriger Schwimmer und ein 38-jähriger Fischer von den Wellen fortgerissen, beide ertranken. Der Hafen von Los Cabos wurde geschlossen.

Mit der Annäherung an die Küste hat sich "Rick" in den vergangenen Tagen stetig abgeschwächt. Aus dem Hurrikan der höchsten Kategorie 5 wurde so ein Wirbelsturm der Kategorie 1. Er hatte am Montagabend noch Windgeschwindigkeiten von 115 Kilometern in der Stunde und befand sich rund 460 Kilometer südsüdwestlich von Cabo San Lucas. Es wird erwartet, dass er bis Mittwoch die Küste von Baja California erreichen wird.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen