Mozarella-Büffel mit Hormonen gedopt

Italien

Mozarella-Büffel mit Hormonen gedopt

19 Personen sind in der Nähe von Neapel wegen des Verdachts festgenommen worden, Büffel zur Produktion von Mozzarella "gedopt" zu haben. Den Tieren wurden Wachstumshormone verabreicht, um die Milchproduktion zu steigern. Den Einsatz von Wachstumshormonen bei Nutztieren ist in den USA legal, aber nicht in Europa. Die europäischen Gesundheitsbehörden halten dieses Hormon für nicht sicher.

Mozarella-Skandal im vergangenen Jahr
Die Festnahmen sind ein weiterer Schlag für die Mozzarella-Produktion in der süditalienischen Region Kampanien. Im vergangenen Jahr war ein Skandal um Dioxin-Spuren in Mozzarella entdeckt worden. Mozzarella ist ein Wahrzeichen der Gastronomie im Raum um Neapel.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen