Museumswächter schloss Touristen ein

Spanien

© Niederösterreich Tourismus

Museumswächter schloss Touristen ein

Ein spanischer Museumswächter hat eine Gruppe von 16 Touristen in eine mittelalterliche Festungsanlage in Valencia eingeschlossen. Wie die Behörden in der ostspanischen Hafenstadt am Freitag mitteilten, hatte der Mann vorzeitig Dienstschluss gemacht, das Tor zu den Stadttürmen "Torres de Quart" verschlossen und sich auf den Heimweg begeben. Die eingeschlossenen Urlauber, die die Türme aus dem 15. Jahrhundert besichtigt hatten, alarmierten über Notruf die Polizei.

Die Feuerwehr rückte mit einem Leiterwagen an, um die Touristen über ein Eisengitter zu hieven. Dieser musste jedoch nicht eingesetzt werden, weil in einem benachbarten Museum ein Zweitschlüssel aufgetrieben wurde. Der Wächter rechtfertigte sich damit, dass er sich schlecht gefühlt habe. Weshalb er nicht nachsah, ob in den oberen Etagen der Türme noch Besucher waren, sagte er nicht. Die Stadtverwaltung ordnete eine Untersuchung an.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen