Mutter verkaufte elfjährige Tochter für Sexdienste

Griechenland

Mutter verkaufte elfjährige Tochter für Sexdienste

In Griechenland soll eine Mutter ihre kleine Tochter jahrelang zur Prostitution gezwungen haben. Die Behörden erklärten am Freitag, die 33-Jährige und ihr Lebensgefährte seien festgenommen worden. Alle drei Kinder der Frau seien regelmäßig schwer misshandelt worden, die elf Jahre alte Tochter sei für Sex verkauft worden. Ebenfalls festgenommen wurden ein orthodoxer Priester und ein 83-Jähriger, die zu den Kunden des Paares gehört haben sollen.

Folter
Laut Polizei wurden die Kinder gefoltert. Sie hätten barfuß über Heftklammern laufen müssen und seien gezwungen worden, längere Zeit auf einem Bein zu stehen. Außerdem seien sie mit Seilen und Ketten an Bäume gebunden worden.

Missbrauch gefilmt
Der Mutter wird weiters vorgeworfen, den sexuellen Missbrauch gefilmt zu haben. Sie soll außerdem noch ein weiteres Mädchen im Alter von acht Jahren zum Sex mit Fremden gezwungen haben. Die Ermittler fanden auch Videoaufnahmen, auf denen zu sehen war, wie der achtjährige Sohn sich vor dem 83-jährigen Verdächtigen ausziehen musste.

Anklage
Das Paar wird des sexuellen Missbrauchs und der Zuhälterei beschuldigt. Beiden drohen je 25 Jahre Haft. Den anderen Verdächtigen wird mehrfache Vergewaltigung vorgeworfen. Der Priester hatte nach Polizeiangaben vor zwei Jahren eines der Mädchen in einer Kirche missbraucht. Die Kinder kamen zwischenzeitlich in die Obhut der Behörden.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen