Mysteriöses Krokodil-Sterben in Nationalpark

Südafrika

Mysteriöses Krokodil-Sterben in Nationalpark

In den vergangenen Tagen seien im Olifants-Fluss rund 30 Kadaver von Nil-Krokodilen gefunden worden, sagte der Pressesprecher des größten Nationalparks des Landes, Raymond Travers, am Mittwoch.

"Wir stehen vor einem Rätsel"
Der Olifants-Fluss sei zwar der am stärkten verschmutzte Strom im Krüger-Park, doch scheine dies kein Grund für das Krokodilsterben, erklärte der Chef der Forschungsabteilung des Parks, Danie Pienaar. "Wir stehen vor einem Rätsel", gestand er ein. Er erhofft sich nun Aufschluss durch die Untersuchung der Kadaver, des Flusswassers, der Ablagerungen sowie der Fische.

Verdorbener Fisch könnte Ursache sein
Die Wissenschafter des Parks vermuten, dass die Krokodile an einer Krankheit namens Pansteatitis verendet sind. Sie wird durch den Verzehr von verdorbenem Fisch ausgelöst. Im Krüger-Nationalpark leben tausende Nil-Krokodile.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen