Sonderthema:
Nach Notruf aus dem Kofferraum getötet

Frankreich

Nach Notruf aus dem Kofferraum getötet

Der Notruf kam aus dem Kofferraum. Der Anruf bei der Polizei war das letzte Lebenszeichen einer 42 Jahre alten Joggerin in Frankreich. Suchmannschaften fanden ihre nackte Leiche in einem Wald bei Paris. Ein frühzeitig aus der Haft entlassener Vergewaltiger gestand, die Frau entführt und getötet zu haben. Der französische Präsident Nicolas Sarkozy forderte am Donnerstag nach einem Treffen mit den Angehörigen des Opfers, entlassene Häftlinge künftig besser zu beaufsichtigen. Er beauftragte seinen Innenminister, einen entsprechenden Gesetzentwurf vorzubereiten.

Die Frau hatte am Montag aus dem Wagen ihres Entführers mit ihrem Handy die Polizei angerufen. Sie konnte gerade noch das Autokennzeichen durchgeben, bevor das Gespräch abbrach. Der 47 Jahre alte Mann sagte aus, dass er sein Opfer ohne sexuelle Absichten entführt und an einen Baum gefesselt habe. Später habe er die Frau mit einem Kabel erwürgt. Der Festgenommene war 2002 wegen Entführung und Vergewaltigung einer 13-Jährigen zu elf Jahren Haft verurteilt worden. 2007 kam er wegen guter Führung unter Auflagen frei.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen