Polizisten tanzten nackt durch Brisbane

"Flitzer"

Polizisten tanzten nackt durch Brisbane

Der feuchtfröhliche Junggesellenabschied für einen Kollegen wird für eine Elite-Einheit der australischen Polizei unangenehme Folgen haben. Weil sie auf der Rückkehr von der Feier jede rote Ampel nutzten, um nackt um ihren Polizeibus zu rennen, droht ihnen nun ein Disziplinarverfahren, wenn nicht sogar eine Klage wegen Erregung öffentlichen Ärgernisses.

Mindestens viermal seien die Mitglieder der auf Verhandlungen mit Geiselnehmern spezialisierten Einheit während des Halts ihres Busses in Brisbane, der Hauptstadt von Queensland, ausgestiegen und hätten die sogenannte "Chinesische Feuerwehrübung" absolviert, sagte Atkinson. Einer der Beamten war nach seinen Angaben im Dienst.

Eine Entschuldigung für das Verhalten hatte Atkinson nicht. "Das ist ein Alptraum. Wir alle hoffen nur, dass jetzt nicht noch mehr kommt", sagte er in Anspielung auf die inzwischen notorische Rüpelhaftigkeit der Polizei von Queensland. Unter anderem waren Beamte dabei erwischt worden, wie sie in der Öffentlichkeit uriniert oder sich ohne Grund wilde Verfolgungsjagden geliefert hatten.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen