Nacktfotos von betäubten Kindern gemacht

Urteil gegen Pfleger

© APA

Nacktfotos von betäubten Kindern gemacht

Auf der Intensivstation eines Krankenhauses in Warstein (Nordrhein-Westfalen) hat ein 43 Jahre alter Krankenpfleger Nacktfotos von zuvor operierten Kindern gemacht. Das wurde am Dienstag bei einem Prozess gegen den Mann wegen sexuellen Missbrauchs bekannt.

Täter muss in die Psychatrie
Der Täter hatte den Sohn einer befreundeten Familie über Jahre schwer sexuell missbraucht. Am Dienstag verurteilte ihn das Landgericht in Arnsberg deshalb zu fünf Jahren und acht Monaten Gefängnis. Außerdem ordnete es die Unterbringung des krankhaft pädophilen Mannes in der Psychiatrie an.

Kinder waren betäubt
Die Ermittlungen waren ins Rollen gekommen, als der Mann im vergangenen Jahr auf einem Campingplatz Buben unter der Dusche fotografierte. Als besonders schlimm wertete das Gericht, dass der 43-Jährige seine Neigung "im besonders geschützten Raum des Krankenhauses" ausgelebt hatte. Bis zur Entdeckung war es dabei anscheinend nicht aufgefallen, dass sich der Pfleger wiederholt mit seiner Digitalkamera in den Aufwachraum geschlichen und Fotos von den noch betäubten Kindern gemacht hatte.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen