Neuer Verdächtiger im Fall McCann

Pädophiler Brite

© Reuters

Neuer Verdächtiger im Fall McCann

Maddie McCann verschwand unter mysteriösen Umständen 2007 in Portugal - sie ist seitdem vermisst. Nun haben die Ermittler einen britischen Pädophilen unter Verdacht: Raymond Hewlett, 64 Jahre alt, wohnte in der Nähe von dem Haus im portugiesischen Praia de Luz, wo Maddie verschwand, so die britische Zeitung "Daily Mail".

Hewlett saß bereits mehrere Male wegen Sexualdelikten hinter Gitter. Der Ex-Soldat wird zur Zeit in einem deutschen Krankenhaus behandelt - er laboriert an Krebs, so "Daily Mail". Aus Ermittlerkreisen sickerte durch, dass sich Hewlett Freunden gegenüber äußerte, er wisse was der damals Dreijährigen wiederfahren sei. Diese Äußerung rief die Ermittler auf den Plan.

Ein Sprecher der McCanns bestätigte die Medienberichte: Hewlett sei eine Person "von großem Interesse" für die britischen Ermittler.

Suche intensiviert
Maddies Eltern haben die Suche nach ihrer Tochter nicht aufgegeben. Immer wieder treten sie in Talkshows auf, um die Öffentlichkeit um Mithilfe zu bitten. Anfang Mai wurde ein Phantombild eines weiteren mutmaßlichen Entführers veröffentlicht- dieser wurde als "sehr hässlich" beschrieben. Die Zeichnung basierte auf Aussagen einer Touristin, die ebenfalls in dem Ort war. Lesen Sie hier mehr dazu.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen