Neues Foto von angeblich totem Bigfoot veröffentlicht Neues Foto von angeblich totem Bigfoot veröffentlicht

DNA folgt

 

 

Neues Foto von angeblich totem Bigfoot veröffentlicht

Der legendäre, haarige Bigfoot - eine Kreatur von ungefähr zwei Metern Länge mit menschenähnlichem Gebiss - soll jetzt tot in den Wäldern von Georgia aufgefunden worden sein. Die beiden Männer, die behaupten, das Lebewesen entdeckt zu haben, kühlten es in einer Tiefkühltruhe und fotografierten den angeblichen Leichnam.

DNA-Analyse wird präsentiert
Am kommenden Freitag wollen Matthew Whitton and Rick Dyer erste Ergebnisse der DNA-Analyse des vermeintlichen Bigfoot-Leichnams und weitere Bilder des Bigfoot-Körpers präsentieren. Vorab hat der Experte Tom Biscardi, der den Fund bestätigte, jetzt ein erstes Foto auf seiner Seite veröffentlicht. Erst vor wenigen Wochen hatten Forscher auf ihrer Website Fotos vom angeblich damals noch lebenden Bigfoot veröffentlicht (oe24.at hat berichtet).

bigfoot1

Halb Tier, halb Mensch
Aus der Pressemiteilung geht deutlich hervor, dass Biscardi tatsächlich von einem echten toten Bigfoot ausgeht. Demnach sei das Wesen männlich, 2,31 Meter groß, wiege über 250 Kilo, habe rötlich, und schwarz-graues Fell, weise einen hominiden Körperbau auf und wirke teils menschlich, teils affenartig. Seine auf einen aufrechten Gang hinweisenden Füße seien rund 41 Zentimeter groß, die Hände 28 Zentimeter. Die Zähne seien mehr menschlich als affenartig und neben den toten Exemplar seien in der gleichen Gegend im US-Bundesstaat Georgia weitere Exemplare beobachtet worden.

Leichnam an geheimem Ort
In den "kommenden Monaten" sollen intensive Untersuchungen des Körpers durch Wissenschaftler, u. a. ein Molekularbiologe, Anthropologen und Paläontologen folgen, die dann auch ausführlich foto-und videografisch dokumentiert werden sollen. Der Leichnam werde derzeit an einem geheimen Ort aufbewahrt und bewacht.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen