Oppositioneller von Russland-Wahl ausgeschlossen

Präsidentenwahl

Oppositioneller von Russland-Wahl ausgeschlossen

Die russische Wahlkommission hat am Sonntag die Registrierung des früheren Ministerpräsidenten Michail Kasjanow als Kandidat für die Präsidentschaftswahlen am 2. März abgelehnt. Kasjanow wäre der einzige Kandidat gewesen, der offen in Opposition zu Präsident Wladimir Putin steht.

Jede zehnte gesammelte Unterschrift gefälscht?
Schon in den vergangenen Tagen hatte die Wahlkommission dem Oppositionskandidaten die Fälschung von Unterschriften vorgeworfen. Von den über zwei Millionen gesammelten Unterschriften seien 13,38 Prozent fehlerhaft. Der Beschluss der Kommission, Kasjanow von der Wahl auszuschließen, wurde einstimmig gefasst.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen