Paar tötet Nachbarn wegen zu viel Lärm

Horror in Italien

© (c) AP/ Fabrizio Cusa

Paar tötet Nachbarn wegen zu viel Lärm

Ein italienisches Paar hat gestanden, wegen Lärmbelästigung vier Nachbarn - darunter ein zweijähriges Kind - umgebracht zu haben. Das nicht vorbestrafte Pärchen mittleren Alters habe die Tötungen nach einer zehnstündigen Befragung zugegeben, teilten die Ermittler und ein Staatsanwalt am Donnerstag mit.

Streit wegen Lärmbelästigung
Im Dezember war die 30-jährige Raffaella Castagna, ihr zweijähriger Sohn, ihre Mutter und ein Nachbar tot in Castagnas Wohnung in der norditalienischen Stadt Erba gefunden worden. Die Täter hatten ihren Opfern die Kehlen durchgeschnitten und die Wohnung in Brand gesetzt. Die beiden Parteien hatten sich seit langem wegen Lärmbelästigung gestritten.

Entsetzen in Italien
Der Fall hatte in Italien Entsetzen hervorgerufen. Die Ermittler gehen von einer geplanten Tat aus. Sie wurden durch einen 60-Jährigen Nachbarn auf die Spur des Pärchens gebracht. Der Mann hatte der Familie zu Hilfe eilen wollen, wurde selbst angegriffen und dann von den Tätern für tot gehalten.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen