Panda in letzter Sekunde gerettet

Steckte in Felswand

© AP Photo

Panda in letzter Sekunde gerettet

Viele Stunden haben chinesische Tierschützer gebraucht, um einen an steiler Felswand "gestrandeten" Panda in Sicherheit zu bringen. Das in freier Wildbahn lebende Tier war auf ein Felsplateau in der südwestlichen Provinz Sichuan geklettert und getraute sich dann nicht mehr herunter, wie der Fernsehsender CCT am Dienstag berichtete. Dorfbewohner fütterten den drei bis vier Jahre alten Panda mit Bananen und riefen Tierschutzorganisationen zu Hilfe. Deren Mitarbeiter konnten das Tier schließlich mit gutem Zureden und weiteren Bananen von seinem Felsen herunterlocken.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen