Sonderthema:
Panne in rumänischem Atomreaktor

Rohrbruch

Panne in rumänischem Atomreaktor

Im rumänischen Kernkraftwerk Cernavoda ist am Samstag einer der beiden Reaktoren abgeschaltet worden. Grund ist ein Riss an einem Wasserrohr, berichtete die rumänische Nachrichtenagentur Mediafax. Die Werksleitung gehe davon aus, dass der Schaden binnen einer Woche behoben sein werde.

Der zweite Reaktor in Cernavoda ist wegen routinemäßiger Instandsetzungsarbeiten derzeit ebenfalls abgeschaltet. Um den Strombedarf des Landes zu decken, musste nun die Produktion im Wasserkraftwerk Turceni erhöht werden, hieß es. Cernavoda produziert 17 Prozent des rumänischen Strombedarfs.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen