Pilot flog trotz Bombendrohung weiter

Panik in der Kabine

© sxc

Pilot flog trotz Bombendrohung weiter

Trotz einer Bombendrohung hat ein voll besetzter Ferienflieger seine weite Reise über den Atlantik nach Newcastle fortgesetzt. Kurz nach dem Start in der Dominikanischen Republik hatte ein Fluggast in einer Toilette eine handgeschriebene Notiz gefunden, wonach sich eine Bombe an Bord befinde. Nachdem zwei weitere Zettel gefunden wurden, wertete der Kapitän die Drohung als Scherz und lehnte es ab, den nächstgelegenen Flughafen anzusteuern. "Ich war absolut fassungslos und sehr verärgert, ich weiß nicht, warum sie den Flieger nicht umgeleitet haben", berichtete eine Passagierin.

Nach der Landung am Montagmorgen wurde die Maschine der Fluggesellschaft Thomsonfly in einem abgelegenen Bereich des Airports untersucht. Dabei wurde nichts Verdächtiges gefunden, wie ein Polizeisprecher am Mittwoch sagte.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen