Polizei stürmte Kirche wegen Amokläufer

Vier Tote

© AP Photo/The Gazette/Kevin Kreck

Polizei stürmte Kirche wegen Amokläufer

Bei zwei Angriffen auf kirchliche Einrichtungen im US-Staat Colorado sind insgesamt vier Menschen ums Leben gekommen. Unter den Toten ist auch einer der beiden Angreifer, der zweite ist flüchtig. Vier Menschen wurden verletzt.

Zwei Tote im Missionars-Heim
Der erste Vorfall ereignete sich am Sonntag in Arvada in der Nähe von Denver. Dort erschoss ein ein etwa 20 Jahre alter Mann kurz nach Mitternacht einen Mann und eine Frau im christlichen Zentrum "Youth With a Mission". Zwei weitere Mitarbeiter der Einrichtung wurden nach Polizeiangaben verletzt. Der Täter griff zur Waffe, nachdem er nach einer Schlafgelegenheit gefragt hatte und abgewiesen worden war.

colorado3
Erster Tatort: ein Heim für angehende Missionare in Colorado.
(Foto: AP Photo/Will Powers)

Amokläufer mit Messgeher in Kirche verschanzt
Etwa zwölf Stunden später fielen Schüsse in der New Life Church in Colorado Springs, einer großen Kirche der evangelikalen Bewegung in den USA. Ein bewaffneter Mann in einem schwarzen Mantel habe gegen 13.00 Uhr (Ortszeit) die Eingangshalle der Kirche betreten und auf Kirchenbesucher geschossen, sagte ein Gemeindemitglied der Nachrichtenagentur AP. Zu diesem Zeitpunkt war gerade der 11-Uhr-Gottesdienst beendet, und mehrere hundert Menschen strömten aus der Kirche. Ein Kirchenbesucher wurde getötet, zwei weitere erlitten Verletzungen. Der Täter wurde von einem Wachmann der Kirche erschossen, wie die Polizei mitteilte. Von den Verletzten befanden sich mehrere in lebensbedrohlichem Zustand, berichtete die Polizei, die zunächst von fünf Toten gesprochen hatte.

Ein Polizei-Sonderkommando, ein sogenanntes SWAT-Team, war nach örtlichen Medienberichten am Tatort im Einsatz.

colorado2
Der Tatort der zweiten Bluttat: die "New Life Church" in Colorado
(AP Photo/The Gazette/Kevin Kreck)

Zusammenhang noch unklar
Ob es einen Zusammenhang zwischen beiden Vorfällen gibt, war unklar. Die Tatorte sind etwa 100 Kilometer voneinander entfernt. Die Behörden in Arvada teilten mit, dass die Ermittlungsergebnisse mit der Polizei in Colorado Springs ausgetauscht würden. Der mutmaßliche Täter in Arvada konnte offenbar zu Fuß fliehen. Polizisten durchsuchten die Gegend mit Hunden.

HIER DIE BILDER DER POLIZEI-AKTION

Kirche von Homo-Pfarrer begründet
Die New Life Church wurde von Pfarrer Ted Haggard gegründet, der im vergangenen Jahr als Präsident der Nationalen Vereinigung der Evangelikalen abgesetzt wurde. Vorausgegangen war eine Affäre, bei der Haggard vorgeworfen wurde, einem Mann Geld für eine homosexuelle Beziehung gezahlt zu haben. Der Kirche gehören rund 10.000 Mitglieder an.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen