Sonderthema:
Polizei verbietet Borat-Kostüm für Rugby

Neuseeland

Polizei verbietet Borat-Kostüm für Rugby

Zu gewagt für ein Sport-Turnier: Die neuseeländische Polizei hat den Fans eines Rugby-Spieles am Wochenende verboten, in extrem freizügig geschnittenen Badeanzügen nach dem Vorbild des Komikers Sacha Baron Cohen in dem Film "Borat" zu erscheinen. "Es ist ein Familienereignis, an dem auch Kinder teilnehmen", sagte ein Polizist dem Fernsehsender TV3 am Montag. Er appellierte auch an die Teilnehmer künftiger Veranstaltungen, doch bitte etwas mehr Anstand zu zeigen.

Das Sportereignis in der Hauptstadt Wellington zieht traditionell tausende von Rugby-Fans an, die in allen möglichen verrückten Kostümen erscheinen. Bisher hatte die Polizei immer ein Auge zugedrückt, wenn Fans wieder in bis unter den Bauchnabel ausgeschnittenem "Borat"-Badeanzügen erschienen. Damit solle jetzt Schluss sein, hieß es.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen