Sonderthema:
Polizei verhaftet Drogenboss von Tijuana

Mexiko

© APA

Polizei verhaftet Drogenboss von Tijuana

Die Polizei in Mexiko hat einen der meistgesuchten Drogenbosse verhaftet. Soldaten nahmen Eduardo Arellano Felix am Freitagabend nach einer Schießerei zusammen mit seiner Tochter in einer Wohnsiedlung der Grenzstadt Tijuana fest. Nach dem Drogenboss ist das Arellano-Felix-Kartell in Tijuana benannt.

Das US-Außenministerium hat 2003 eine Belohnung von fünf Millionen Dollar für seine Gefangennahme ausgeschrieben. Arellano Felix und seine Schwester Enedina Arellano Felix übernahmen die Führung des Kartells, nachdem mehrere Brüder verhaftet oder erschossen worden waren.

Bereits am Samstag war der mexikanische Armee einer der meistgesuchten Drogenkriminellen Mexikos ins Netz gegangen. Ricardo Estrada Perez, alias "El Pollo" oder "El 09" wurde ebenfalls in einem Vorort Tijuanas festgenommen.

Perez, der Polizist in Tijuana gewesen war, wird eine enge Verbindung zu Efrain Perez, dem Statthalter des Kartells von Tijuana nachgesagt. Viele Polizisten in Mexiko gelten als korrupt, oft sind sie in die Machenschaften der organisierten Banden verwickelt und direkt an Verbrechen beteiligt.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen