Polizist in Mazedonien erschossen

Skopje

© APA, Abtransport eines Verletzten

Polizist in Mazedonien erschossen

Bei einem Angriff auf einen Streifenwagen ist am Mittwoch in Mazedonien an der Grenze zum Kosovo ein Polizist getötet worden. Zwei Beamte wurden verletzt, als Unbekannte auf das Fahrzeug schossen, berichten Rundfunksender in der mazedonischen Hauptstadt Skopje. Der Anschlag ereignete sich in Tanusevci, einem Grenzdorf zum Kosovo.

Mazedonische Behörden vermuten, dass sich in dem Ort schon längere Zeit eine bewaffnete Gruppe albanischer Extremisten aufhält. Unlängst hat einer deren Führer angekündigt, das mehrheitlich von Albanern bewohnte Dorf von Mazedonien trennen und an das Kosovo anschließen zu wollen. 2001 hatte es in der Region Kämpfe zwischen albanischen Rebellen und mazedonischen Sicherheitskräften gegeben, die erst nach Vermittlungen der USA und der EU beendet wurden.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen