Promis aus aller Welt spenden Millionen

Beben in Haiti

© AP Photo

Promis aus aller Welt spenden Millionen

Es ist die größte internationale Hilfsaktion seit der Tsunami-Katastrophe 2004: Die EU schickt 92 Millionen Euro Soforthilfe nach Haiti. Insgesamt macht die EU 420 Mio. Euro locker.

Weltweit rufen Prominente nun zum Spenden auf und haben selbst bereits großzügige Beträge überweisen. Das brasilianische Model Gisele Bündchen etwa schickte dem Roten Kreuz 1,5 Millionen US-Dollar. „Wir müssen jetzt handeln“, fordert auch Madonna, die 250.000 Dollar an „Partners in Health“ überwiesen hat. „Ich bitte meine Freunde und Fans überall auf der Welt, mir zu folgen und meinen Spendenbeitrag zu übertreffen oder so viel zu geben, wie es jedem möglich ist.” Sowohl Brangelina als auch Sandra Bullock habe „Ärzte ohne Grenzen“ jeweils eine Million Dollar zukommen lassen.

Heimische Promis
Auch österreichische Prominente sind von der Katastrophe erschüttert: „Bei solchen Bildern sollte man nicht achselzuckend vorbeigehen“, betont Ö3-Moderatorin Claudia Stöckl. Dompfarrer Toni Faber wird mit seiner Pfarre 100 Hilfspakete zu 25 Euro übernehmen.

Und es zeigt sich wieder: Die Österreicher sind Spendenweltmeister. Nur wenige Tage nach der Aktion Licht ins Dunkel – alleine am 24. 12. 2009 wurden 5,4 Mio. Euro gespendet – zeigt sich, wie großzügig das Volk ist. „Die Spendenbereitschaft ist enorm“, so Sissy Mayerhoffer, Leiterin von Nachbar in Not – bisher wurde bereits eine Million Euro gespendet.

Auch Eva Hosp von Ärzte ohne Grenzen spricht von „sehr regem“ Spendenaufkommen. Heute fixiert die Regierung ihre Hilfsmaßnahmen: Der Ministerrat segnet 800.000 Euro aus dem Katastrophenfonds ab.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen