Queen ehrt Ex-Sowjetspion

Doppelagent

© AP

Queen ehrt Ex-Sowjetspion

Früher war er ein eiskalter Spion, nun hat ihn eine Auszeichnung durch Königin Elizabeth II. "tief berührt". Der ehemalige sowjetische Spion Oleg Gordievsky wurde in Anerkennung seiner Verdienste für den britischen Geheimdienst am Donnerstag von der Monarchin zum "Compagnon" des Saint-Michael-and-Saint-George-Ordens erhoben - eine Ehre, die im Film übrigens auch Spezialagent "James Bond" zuteil wurde. "Ich war euphorisch. Ich war enthusiastisch. Aber ich war auch nervös", sagte Gordievsky.

Doppelagent
Der heute 69-Jährige war von 1982 bis 1985 Doppelagent, dann setzte er sich nach Großbritannien ab. Er war der ranghöchste KGB-Mitarbeiter, der sich je in den Westen absetzte. Den bereits auf ihn angesetzten Bewachern entkam er in Moskau während des Joggens.

Über seine Ehrung durch die Queen berichtete er anschließend: "Ich habe noch niemals persönlich die Königin getroffen - und dann stand sie auf einmal vor mir." Elizabeth II. habe seine Spionagetätigkeit nicht explizit erwähnt. Sie habe nur gesagt: "Danke für alles, was Sie für Großbritannien getan haben."

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen