Richterin ordnet DNA-Tests bei Sekten-Kindern an

US-Polygamisten

© AP

Richterin ordnet DNA-Tests bei Sekten-Kindern an

Eine Bezirksrichterin im US-Staat Texas hat DNA-Tests bei mehr als 400 Kindern einer polygamen Sekte angeordnet. Sie bleiben bis auf weiteres in staatlicher Obhut, entschied Richterin Barbara Walther am Freitag in San Angelo nach zweitägigen Zeugenanhörungen.

Einzelanhörungen geplant
Darin hatten Beamte der Jugendbehörde erklärt, sie könnten die Verwandtschaftsbeziehungen der in Abgeschiedenheit lebenden Sekte nicht klären, weil sie auf ihre Fragen ausweichende oder wechselnde Antworten bekommen hätten. Walther kündigte an, die Kinder sollten in den kommenden Wochen in Einzelanhörungen befragt werden.

Staat übernimmt Sorgerecht
Unterdessen hat der US-Staat Texas vorläufig das Sorgerecht für 416 Kinder einer Polygamisten-Sekte übernommen. Das hat ein texanisches Gericht in San Angelo am Freitag entschieden. Begründet hat es die Entscheidung mit dem Verdacht auf sexuellen Missbrauch und Zwangsheiraten mit Minderjährigen in der Kolonie der "Fundamentalist Church of Christ of Latter-Day Saints", einer abtrünnigen Mormonen- Sekte.

Hausdurchsuchung Anfang April
Das Anwesen der Fundamentalist Church of Jesus Christ of Latter Day Saints (FLDS) war Anfang des Monats durchsucht worden, nachdem sich eine 16-Jährige bei einer Hilfsorganisation gemeldet und erklärt hatte, sie sei auf dem Anwesen missbraucht worden. Sie erklärte, ihr 50-jähriger Ehemann habe sie geschlagen und vergewaltigt.

Gerichtsdokumenten zufolge wurden junge Mädchen von der Kirche mit älteren Männern verheiratet und dann in einem Tempel zum Sex mit ihnen gezwungen. Mehrere junge Mädchen auf dem Gelände waren den Angaben zufolge schwanger. In den Dokumenten wurde ein 16-jähriges Mädchen erwähnt, das vier Kinder hat.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen