Rom verbietet Alkohol-Verkauf ab 21.00 Uhr

Drastische Maßnahme

© APA-FOTO: FERDINAND NEUMUELLER

Rom verbietet Alkohol-Verkauf ab 21.00 Uhr

Zur Eindämmung in letzter Zeit oft ausufernder nächtlicher Feiern von Jugendlichen in der Innenstadt von Rom haben die Behörden jetzt ein Verkaufsverbot von Alkohol ab 21.00 Uhr erlassen. Das Verbot für den freien Verkauf gilt auch für Supermärkte und Geschäfte im Zentrum der Ewigen Stadt.

Maßnahme gegen übertriebenen Alkoholkonsum
Der drastischen Maßnahme vorausgegangen waren Auseinandersetzungen zwischen Jugendlichen und der Polizei auf dem Campo dei Fiori, einem schon seit dem 15. Jahrhundert beliebten Treffpunkt in Rom. Der Platz, auf dem sich allabendlich hunderte Jugendliche treffen, wird von zahlreichen Cafes, Restaurants und Bars gesäumt. Vor einigen Tagen war bei nächtlichen Auseinandersetzungen ein US-Touristen schwer verletzt worden.

"Man kann in Rom Spaß haben, ohne die Kontrolle zu verlieren", sagte der römische Bürgermeister Gianni Alemanno, der eine Kampagne gegen übertriebenen Alkoholkonsum starten will.

Proteste von Bar-Besitzern
Die Initiative der Stadtverwaltung löste heftigen Widerstand unter den Barbesitzern der Innenstadt aus, die Einnahmenverluste befürchten. Die Anrainer begrüßten dagegen die Maßnahme. Seit Jahren protestieren sie gegen die Invasion durch Touristenmassen, die bis spät in die Nacht herumziehen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen