Rumäne lebte drei Jahre lang mit toter Mutter

Pension kassiert

Rumäne lebte drei Jahre lang mit toter Mutter

Er hatte den Tod seiner Mutter nicht gemeldet, um deren Alterspension zu kassieren. Die Frau war 2005 im Alter von 80 Jahren gestorben. Jeden Monat ging er zur Post, um die Pension seiner Mutter in Höhe von 1.800 Lei (500 Euro) abzuholen - ein für rumänische Verhältnisse hoher Betrag.

Mann zeigte sich selbst an
Wie die rumänische Nachrichtenagentur Mediafax am Mittwoch berichtete, hat sich der Mann jetzt selbst bei der Polizei angezeigt. Zuvor hatten Nachbarn wegen des Leichengeruchs das Gesundheitsamt alarmiert. Der Mann werde jetzt psychiatrisch untersucht. Gerichtsmediziner untersuchen die Leiche der Mutter.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen