Russe enthauptet Männer, die Hund essen wollten

Selbst angezeigt

© www.sxc.hu

Russe enthauptet Männer, die Hund essen wollten

Ein 40-jähriger Russe hat nach Behördenangaben zwei seiner Freunde enthauptet, weil sie seinen Lieblungshund essen wollten. Der Mann habe die beiden bei seiner Heimkehr dabei überrascht, wie sie das Tier zerlegten und zum Verzehr vorbereiteten, teilte die Staatsanwaltschaft in der sibirischen Region Tschita am Mittwoch mit.

Laut seinem eigenen Geständnis habe er die beiden Täter daraufhin aus Wut mit einer auf dem Fußboden liegenden Axt enthauptet. Nach der Tat im vergangenen Monat habe er sich selbst angezeigt. Unklar ist noch, warum die beiden Männer den Hund essen wollten.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen