Sonderthema:
Scheidung nach virtueller Affäre

"Second Life"

Scheidung nach virtueller Affäre

Eine "gehörnte" britische Ehefrau reichte die Scheidung ein, nachdem sie ihren Mann in flagranti bei einer Online-Affäre ertappte. Sie ertappte in mit einer Online-Prostituierten in Aktion.

Dabei begann alles so harmonisch. Amy Taylor lernte David Pollard 2003 in der virtuellen Welt "Second Life" kennen. Nur sechs Monate später heirateten die beiden, hielten sogar eine Online-Zeremonie ab. Aber jetzt das bittere Ende. David hatte eine Affäre mit einer Online-Prostituierten. Allerdings versteht er die ganze Aufregung seiner "echten" Frau nicht. Für Amy aber stellt das Tete-a-tete ganz klar Betrug dar.

Inzwischen soll David mit seiner Online-Affäre zusammen sein. Aber auch Amy ist bereits wieder liiert. Sie tröstete sich mit einem Mann, den sie in dem Online-Rollenspiel "World of Warcraft" kennenlernte.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen