Schüler verhindert Blutbad in Schulbus

Mädchen entwaffnet

© AP

Schüler verhindert Blutbad in Schulbus

Ein 18-jähriger Schüler ist der neue Held der USA. Dank seines heroischen Einsatzes konnte ein möglicher Amoklauf in einem US-Schulbus verhindert werden. Eine 14-Jährige zog während der Fahrt eine halbautomatische Pistole und bedrohte damit ihre 21 Mitschüler. Während unter den Jugendlichen Panik ausbricht bleibt der 18-jährige Kaleb Eulls ruhig. Er schafft es die Mädchen zu überwältigen und nimmt ihr die Waffe ab.

Erst im Nachhinein wird sich der junge Mann der Situation richtig bewusst. "Ich hätte erschossen werden können, das macht mir jetzt schon ein bisschen Angst", gibt er zu. Laut Polizei hat die 14-Jährige die Waffe gezogen, weil sie von ihren Mitschüler genervt war.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen