Schuldige für Überflutung gefunden

Wirbelsturm Katrina

Schuldige für Überflutung gefunden

Für die von Wirbelsturm Katrina verursachte Überflutung von New Orleans ist das Ingenieurkorps der Streitkräfte verantwortlich. Ein Bezirksgericht gab am Mittwoch (Ortszeit) der Klage von fünf Bewohnern und einem Unternehmen statt, die dem Ingenieurkorps schwere Mängel bei der Wartung des Kanalsystems vorwarfen. Die Kläger erhielten zusammen 720.000 Dollar (481.380 Euro) Entschädigung zugesprochen. Das Urteil könnte einen Dammbruch auslösen und zu Klagen von mehr als 100.000 Menschen führen, die von den Überflutungen im Sommer 2005 betroffen waren.

Laut Richter Stanwood Duval führte die mangelhafte Wartung eines Abflusskanals zwischen dem Mississippi und dem Golf zur Flutung der Bezirke Lower Nith Ward und St. Bernard Parish. Allerdings könne das Ingenieurkorps nicht für die Überschwemmung vom Ostteil der Stadt verantwortlich gemacht werden.

Ein Anwalt der Kläger lobte das Urteil. Es bekräftige die langjährigen Versäumnisse der Armee, die Region angemessen zu schützen. "Es ist höchste Zeit, dass wir uns genau ansehen, wie die Jungs ihre Arbeit machen", sagte Joe Bruno.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen