Schutzgeld-König geht Mafia-Fahndung ins Netz

Italien

© AP

Schutzgeld-König geht Mafia-Fahndung ins Netz

In einer nächtlichen Aktion hat die italienische Polizei den "Schutzgeld-König" Enrico Scalavino verhaftet und damit einen erfolgreichen Schlag gegen die sizilianische Mafia geführt. Der 36-Jährige gilt als ein führendes Mitglied der Mafia-Familie "Corso Calatafimi" und wurde seit März von den Carabinieri als einer der "100 gefährlichsten flüchtigen Männer" gesucht.

Verfolgungsjagd
Scalavino wurde nach einem Bericht der italienischen Nachrichtenagentur Ansa vom Dienstag nach einer Verfolgungsjagd gestellt. Er soll weit über Palermo hinaus auf Sizilien als "Schutzgeld-König" Händler und Unternehmer im großen Stil erpresst und sich außerdem auf Drogenhandel spezialisiert haben.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen