Schweinefleisch in Dönern entdeckt

Muslime irritiert

© dpa

Schweinefleisch in Dönern entdeckt

Manche Döner sind offenbar nicht nur mit Ekelfleisch belastet: Wie der Vizepräsident des Verbandes unabhängiger Prüflaboratorien, Gero Beckmann, in München sagte, befand sich in jedem dritten von ihm untersuchten Döner auch noch das für Muslime streng verbotene Schweinefleisch.

Auf eigene Initiative hin habe sein Labor Testkäufe in Bayern, Hessen und Thüringen durchgeführt, sagte Beckmann am Donnerstag. Bei vier von zwölf getesteten Dönern seien dabei Spuren von Schweinehackfleisch gefunden worden. Da eine einzelne Probenuntersuchung rund 200 Euro kostet, habe sich das private "Labor L + S", bei dem Beckmann im Vorstand ist, auf die kleine Anzahl an Proben beschränkt. "Die Stichprobe war ein Volltreffer", sagte Beckmann. Die Vermutung, dass sich Hackfleisch in den Dönern befindet, lag nach Ansicht des Fachmanns nahe.

Denn "reines Kalbfleisch kostet zwischen drei und vier Euro pro Kilo". Bei den Dönerpreisen auf dem Markt könne es also nicht sein, das diese nur aus Kalb- oder Schaffleisch bestünden. Beckmann räumte ein, dass es keine gesetzliche Regelung gibt, was in Dönern sein darf und was nicht. Laut Berliner Verkehrsauffassung sei aber geregelt, dass für klassische Döner nur Rind- oder Schaffleisch verwendet werden darf. Da streng gläubige Muslime kein Schweinefleisch essen dürfen, sei das Prüfergebnis bei dem typisch türkischen Gericht besonders brisant.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen