Schwerer Schlag gegen Geldfälscher in Ungarn

8 Tonnen Falschgeld

© (c) Buenosdias.com

Schwerer Schlag gegen Geldfälscher in Ungarn

Schlag gegen internationalen Geldfälscherring: Die Polizei hat in der vergangenen Woche in Ungarn acht Tonnen Original-Banknotenpapier sichergestellt, wie die "Frankfurter Allgemeine Zeitung" (Montagausgabe) berichtet. Mit dem Papier, das in Deutschland gestohlen worden sei, hätten 50- und 200-Euro-Noten gedruckt werden können.

6 Tatverdächtige festgenommen
Die 50-Euro-Fälschungen hätten einen Nennwert von 150 Millionen Euro ergeben, gefälschte 200-Euro-Banknoten einen Nennwert von 440 Millionen. Die ungarischen Sicherheitskräfte, die von Beamten der europäischen Polizeibehörde Europol unterstützt wurden, nahmen demnach sechs Tatverdächtige fest. Hinter den geplanten Fälschungen soll eine international operierende Bande stecken. Weitere Einzelheiten sollen den Angaben zufolge am Montag in Budapest bekanntgegeben werden.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen