Schweres Erdbeben erschüttert Sibirien

Neun nach Richter

 

Schweres Erdbeben erschüttert Sibirien

Ein schweres Erdbeben hat in der Nacht auf Mittwoch die Region um den Baikalsee in Sibirien erschüttert. Tote oder Verletzte habe es ersten Berichten zufolge nicht gegeben, sagte ein Sprecher der Notfallbehörden. Die staatliche Nachrichtenagentur RIA meldete, unmittelbar nach dem Beben sei es in Irkutsk, der Hauptstadt der Region, zu Stromausfällen gekommen. Auch Mobiltelefon-und Internetverbindungen seien unterbrochen gewesen. An einigen Häusern seien Dächer abgedeckt worden.

Das Zentrum des Bebens befand sich nach russischen Behördenangaben etwa 30 Kilometer nordöstlich der Stadt Baikalsk. Es habe eine Stärke von neun auf der Richterskala erreicht. Ein Beobachtungszentrum in Hongkong und das US-Insititut Geological Survey meldeten jedoch lediglich eine Stärke von 6,3.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen