Sechs Tote nach gescheiterter Polizeiaktion in Mexiko

Tijuana

© APA

Sechs Tote nach gescheiterter Polizeiaktion in Mexiko

Die mexikanische Polizei hat am Donnerstag (Ortszeit) nach einer gescheiterten Befreiungsaktion in der nördlichen Grenzstadt Tijuana die Leichen von sechs Entführungsopfern gefunden. Wie das Ministerium für öffentliche Sicherheit mitteilte, hatten sich Polizisten und eine bewaffnete Gruppe vor dem grausamen Fund eine Schießerei geliefert.

mexiko
(c) Reuters

In dem Haus, in dem sich die Banditen verschanzt hatten, hätten die Polizisten später die sechs Leichen gefunden. Die Männer wurden demnach durch Kopfschüsse hingerichtet, ihre Augen waren verbunden. Bei der Schießerei seien ein Polizist und ein Bandenmitglied getötet sowie drei Ordnungskräfte verletzt worden.

Die an den US-Bundesstaat Kalifornien grenzende Stadt Tijuana gilt als Hochburg des organisierten Verbrechens und der Drogenkriminalität in Mexiko. Schießereien bei Kämpfen zwischen rivalisierenden Banden und Einsätze der Drogenfahnder sind an der Tagesordnung.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen