Sex-Affäre um Bürgermeister Newsom

San Francisco

© Justin Sullivan/Getty Images/AFP

Sex-Affäre um Bürgermeister Newsom

Wie die italienische Zeitung "La Repubblica" am Freitag in ihrer Internetausgabe berichtete, hat der demokratische Politiker seinen "persönlichen Fehler" eingestanden und sich öffentlich entschuldigt.

Sehr beliebt
Newsom, der im Jahr 2003 zum 42. Bürgermeister der liberalen Westküstenmetropole gewählt wurde, machte sich unter anderem durch seinen Einsatz für die Legalisierung gleichgeschlechtlicher Partnerschaften einen Namen. Im Rathaus ließ er als Zeichen "zivilen Ungehorsams" Trauungen homosexueller Paare zu. Aufgrund eines Spruchs des Obersten Gerichtshofs Kaliforniens wurden diese Ehen später wieder annulliert. Newsom erfreute sich aber in Umfragen einer Zustimmung von 70 Prozent.

Geliebte war verheiratet
Seine geheime Affäre mit der Frau seines Wahlkampfmanagers Alex Tourk könnte Newsome jedoch möglicherweise die Karriere kosten. Die Beziehung mit der blonden Ruby Rippey Tourk (34) begann in der Zeit, als sich Newsom von seiner Frau Kimberly Guilfoyle, einer Moderatorin des US-Senders Fox, trennte. Von ihr ließ er sich im Jänner 2005 scheiden. Allerdings war seine Neue noch mit seinem engen Mitarbeiter Tourk verheiratet.

Tourk kündigte
Rippey, eine ehemalige Sekretärin des Bürgermeisters, berichtete schließlich ihrem Mann von der Affäre ("Eine unbedeutende Sache"). Das Geständnis erfolgte im Zuge einer Therapie gegen Medikamentensucht. Tourk kündigte daraufhin Newsom "aus persönlichen Gründen" seine Mitarbeit auf.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen