29. Jänner 2009 14:27
Indonesien
Sex-Guru wegen unzüchtigen Verhaltens festgenommen

Der selbsternannte Sektenführer predigte in Unterhosen und zwang seine Anhänger zu Gruppensex. Er selbst sah dabei meist nur zu.

Sex-Guru wegen unzüchtigen Verhaltens festgenommen
© Getty Images

In Indonesien ist der Anführer einer Sekte festgenommen worden, der seine Anhänger zu Sex-Orgien gedrängt haben soll. Agus Noro, dem Anführer der Sekte Satria Piningit Weteng Buwono, werden "unzüchtiges Verhalten" und Religionsbeleidigung vorgeworfen. Dafür drohen ihm bis zu neun Jahre Haft. Noro hat sich nach einer dreitägigen Verfolgung durch die Polizei am frühen Donnerstagmorgen gestellt. Der Guru soll mit Anhängern geschlafen und sie außerdem zu Gruppensex gedrängt haben, den er selbst beobachtete.

Eine Anhängerin, dievon Noro zum Sex gedrängt wurde, hat sich bei der Polizei gemeldet. Sie habe sich beschwert, dass der Guru sie gebeten habe, ihn zu massieren und seine Genitalien zu berühren. "Außerdem musste sie mit ihm schlafen, während ihr Mann und Anhänger zusahen."

In Unterhosen gepredigt
Dem Polizeisprecher zufolge hat Noro 40 erwachsene Anhänger. Zunächst habe er sie religiöse Verse rezitieren lassen. Nach einigen Monaten habe er ihnen erzählt, er sei Gott und sie bräuchten dies nicht mehr zu tun. Ein ehemaliger Anhänger sagte der Nachrichten-Website Okezone, Noro habe bei seinen Predigten nur eine Unterhose getragen und seinen Anhängern Liebesspiele nach den "Kamasutra"-Regeln beigebracht, die sie in ihrem Leben nach dem Tod anwenden sollten. "Wir haben einfach gehorcht, als wären wir hypnotisiert."