Somalische Piraten bringen Frachter in ihre Gewalt

Erneuter Überfall

Somalische Piraten bringen Frachter in ihre Gewalt

Somalische Piraten haben nach Behördenangaben einen Chemietanker mit 21 Mann Besatzung gekapert. Die "Stolt Strength" sei am Montag überfallen worden, teilte die zuständige Schifffahrtsbehörde am Dienstag mit. Der Tanker fährt unter indonesischer Flagge und ist bereits das zweite Schiff der Reederei Stolt-Nielsen, das in diesem Jahr im Golf von Aden überfallen wurde. Seit dem Wochenende ist auch ein dänischer Frachter in der Hand von Piraten.

Der Golf von Aden zwischen dem Jemen und dem Horn von Afrika gilt als eines der gefährlichsten Gewässer der Welt. Nach Angaben des International Maritime Bureau ereigneten sich hier zwischen Jänner und September 63 von weltweit 199 Vorfällen der Piraterie.

Die EU hatte am Montag ein stärkeres Vorgehen gegen Piraten vor der Küste Somalias beschlossen. Über den Einsatzplan und den Starttermin soll Anfang Dezember entschieden werden. Bis zu zehn Länder wollen sich beteiligen, darunter auch Deutschland mit einer Fregatte. Die Bundesregierung muss vor dem Einsatz allerdings noch klären, ob Polizisten dabei sein müssen, weil Soldaten keine Piraten festnehmen dürfen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen