Spanair-Absturz passierte wegen technischem Defekt

Unglück von Madrid

© AP

Spanair-Absturz passierte wegen technischem Defekt

Ein technischer Defekt hat nach den Ermittlungen der Experten das verheerende Flugzeugunglück mit 154 Todesopfern vor sieben Wochen in Madrid verursacht. Dies geht aus dem vorläufigen Abschlussbericht der Untersuchungskommission hervor.

Die Spanair-Maschine vom Typ MD-82 war demnach ohne ausgefahrene Landeklappen gestartet. Das für solche Fälle vorgesehene Alarmsystem im Cockpit habe versagt, heißt es in dem zwölfseitigen Dokument. Der endgültige Bericht zur Unglücksursache wird erst in ein bis zwei Jahren erwartet.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen