Spanische Militärakademie in Quarantäne

Schweinegrippe

© EPA

Spanische Militärakademie in Quarantäne

Rund 60 Soldaten einer Militärakademie nahe Madrid sind unter Quarantäne gestellt worden, weil elf ihrer Kameraden sich mit der Schweinegrippe angesteckt haben. Neun von ihnen seien mit hohem Fieber in ein Militärkrankenhaus gebracht worden, teilte die spanische Regierung am Freitag mit. Ihr Zustand sei aber nicht ernst.

118 Kranke in Spanien
Die Untersuchungen hätten bestätigt, dass sich die Soldaten mit dem neuen Virus A/H1N1 infiziert haben. Wie es zu der Ansteckung kommen konnte, ist noch unbekannt. In Spanien sind bisher 118 Menschen an der Schweinegrippe erkrankt.

Schweiz
Unterdessen ist in der Schweiz ein zweiter Fall von Schweinegrippe bestätigt worden. Die 24-jährige Patientin wurde im Berner Inselspital isoliert. Die Frau war von einer Reise aus Mexiko und den USA zurückgekehrt. Ihr Gesundheitszustand sei gut und sie könne das Spital bald verlassen, teilte das Bundesamt für Gesundheit (BAG) am Freitag mit.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen