Sonderthema:
Was ist das denn?

Staunen in Italien

Was ist das denn?

Was ist das denn?, fragten sich tausende Italiener am Montag dem 22. September. Nach einem Gewitter in der Provinz Pordenone nahe Udine in Friaul-Julisch-Venetien flitzten rosa bis orangefarbene Blitze über den Himmel - und zwar nach oben, direkt ins All! Zuvor war ein Gewitter über Pordenone gezogen, doch die Unwetterfront war zu diesem Zeitpunkt bereits 300 Kilometer weit weg, irgendwo über der Adria.

Diashow Das sind Rote Kobolde

Das sind Red Sprites - Rote Kobolde

Diese Gewitterzelle war wohl Schuld

Über 50 Kilometer können sich die Blitze verteilen

Über der Wolke entladen sich die Kobolde

1 / 4

Warum Piloten Angst hatten:
Seit Beginn der Luftfahrt berichteten Piloten immer wieder von kilometerlangen Blitzen, die senkrecht nach oben in den Himmel wuchsen. Viele taten diese Berichte aber als Spinnerei ab, weshalb die Flugkapitäne nichts mehr darüber erzählten, aus Angst ausgelacht zu werden. Erst seit 1989 gibt es Bildberichte über diese Blitze, die in der Fachsprache seither als "Sprites" bezeichnet werden.

Rote Kobolde:
Red Sprites, zu Deutsch Rote Kobolde sind rötlich leuchtende Entladungen, die aus einer Wolke heraus nach oben schießen. Meist verlaufen sie sich sofort in unzählige kleine Äste, wie auf den Fotos oben zu sehen ist. Rote Kobolde sind in einer Höhe von etwa 75 Kilometern beheimatet und erreichen eine Länge von bis zu 20 Kilometern.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen