Strafzettel für toten Falschparker

Verweste Leiche

© EPA

Strafzettel für toten Falschparker

Vier Wochen lang steckte die New Yorker Polizei einen Strafzettel nach dem anderen unter die Scheibenwischer eines falsch geparkten Autos. Einen Blick in das Wageninnere warfen die Beamten jedoch nicht. Jetzt machten Mitarbeiter eines Abschleppdienstes eine grausige Entdeckung. Sie fanden eine bis auf das Skelett verweste Leiche auf dem Fahrersitz des Minivans.

Herzinfarkt
Der 59- jährige Mann hatte offenbar einen Herzinfarkt erlitten, wie die Zeitung "New York Daily News" berichtete. Seine Tochter klagte dem Blatt ihr Leid: "Er war mein einziges Familienmitglied", und weiter, "das Fenster war offen. Ich verstehe nicht, wie sie ihn übersehen konnten. Sie gaben ihm einfach nur Strafzettel."

Zuletzt habe sie Anfang Mai von ihm gehört und deswegen Kontakt zur Polizei aufgenommen. Die habe erklärt, über den Verbleib des Vaters sei nichts bekannt. Am Mittwoch sollte der Kleinbus schließlich abgeschleppt werden, dabei wurde der Tote entdeckt. Das Fahrzeug war mit Strafzetteln und Staub bedeckt.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen