Streunende Hunde töteten Zootiere

Bulgarien

© AP

Streunende Hunde töteten Zootiere

Streunende Hunde haben im Zoo von Sofia zahlreiche Tiere angefallen und 13 von ihnen getötet. Die Hunde wurden offenbar vom Hunger getrieben, weil sie während der derzeitigen Kälteperiode keine Nahrung finden konnten, wie Zoodirektor Iwan Iwanow am Samstag erklärte. Zu Tode gebissen wurden demnach acht Wildschafe und fünf Rehe. Die Hunde konnten entkommen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen