Karibik betroffen

Karibik betroffen

Sturm "Paloma" ist mittlerweile Hurrikan

In der Karibik hat der Tropensturm "Paloma" weiter an Kraft zugelegt und ist auf Hurrikan-Stärke angewachsen. Das US- Hurrikan-Zentrum in Miami stufte "Paloma" am Donnerstagabend mit Windgeschwindigkeiten von bis zu 120 Stundenkilometern als Hurrikan der Kategorie 1 ein. Am Freitag sollte der Sturm über die Cayman-Inseln fegen, bevor den Osten Jamaikas streift und am Sonntag die kubanische Küste erreicht.

Stürme häufen sich
Für die Cayman-Inseln wurde Hurrikan-Alarm ausgegeben. Laut US-Meteorologen dürfte sich der Sturm noch weiter verstärken und am Freitag als Hurrikan der Kategorie 2 über die Cayman-Inseln hinweg Richtung Kuba ziehen. Dort wird er am Sonntag erwartet. Die größte Antilleninsel war in der heurigen Regenzeit schon von zwei Hurrikans heimgesucht und schwer zerstört worden.

Im Grenzgebiet zwischen Nicaragua und Honduras war "Paloma" noch als tropischer Sturm unterwegs gewesen und von heftigen Regenfällen begleitet worden. "Paloma" hatte sich in der Nacht zum Donnerstag als Tropensturm vor der Küste Honduras und Nicaraguas gebildet.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen