Sturm in Australien

Ohne Strom

© APA/ROBERT JAEGER

Sturm in Australien

Ein 46-jähriger Mann kam nach Polizeiangaben ums Leben, als eine vom Wind losgelöste Blechplatte durchs Fenster in sein Büro fegte. Die Behörden riefen den Notstand für den Teilstaat Queensland aus, hunderte Schulen blieben geschlossen. Bis zu 75.000 Haushalte waren von der Stromversorgung abgeschnitten, weil umstürzende Bäume Stromleitungen mit sich rissen.

Verheerend
Der Wind erreichte Geschwindigkeiten von bis zu hundert Kilometern pro Stunde, der Sturm ging zudem mit starkem Regen einher. Innerhalb eines Tages fiel in der Region ein Drittel der jährlichen Niederschlagsmenge. Die Regierungschefin von Queensland, Anna Bligh, sagte, dass der Sturm zu den folgenschwersten seit dem bisher verheerendsten Unwetter in Queensland im Jahr 1974 zählen könnte. Die Wettervorhersagen zeigten vorerst keine Besserung, sagte sie.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen