Styleduell zwischen Carla und Letizia

Besuch in Spanien

Styleduell zwischen Carla und Letizia

Der französische Präsident Nicolas Sarkozy und seine Frau Carla Bruni sind am Montag zu Beginn ihres ersten Staatsbesuches in Spanien von König Juan Carlos und Königin Sofía empfangen worden. Nach der Begrüßung mit 21 Salutschüssen schritten der Monarch und Sarkozy im Pardo-Palast außerhalb Madrids eine Ehrenformation des Militärs ab.

Duell der Damen
Um die Wette strahlten Carla Bruni und die spanische Kronprinzessin Letizia. Obwohl keine offene Konkurrenz zwischen den beiden Damen beobachtet wurde, wird es wohl den einen oder anderen kritischen Blick gegeben haben. Schließlich gelten die beiden Ladies als die schönsten Frauen Europas. Bruni erschien in einem blitzblauen, knielangen Kleid, das in der Mitte gebunden war. Letizia in einem ebenso langen bordeauxfarbenen, gesteppten Kleid. Beide Damen trugen hochhackige Schuhe, was man von Bruni sonst nicht gewohnt ist. Letizia wählte passend zu ihrem Kleid fliederfarbene Schuhe, Brunis waren dunkelblau. Die Haare trugen sie ähnlich gestylet, beide erschienen mit ganz einfachem Ohrschmuck. Fast hätte man sie für Schwestern halten können.

Sarkozy lästerte gegen Zapatero
Vor dem Besuch hatte es Irritationen gegeben, weil Sarkozy über Zapatero gelästert haben soll. Nach einem Bericht der französischen Zeitung "Liberation" hatte er den Sozialisten bei einem Treffen mit Abgeordneten als "vielleicht nicht besonders intelligent" bezeichnet. Der Elysee-Palast hatte dies später dementiert. In der spanischen Zeitung "El Pais" würdigte Sarkozy den spanischen Ministerpräsidenten unmittelbar vor seinem Besuch dann als "große europäische Figur mit Talent und Überzeugungen".

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen