Tausende Fluggäste stranden wegen Schneesturms Tausende Fluggäste stranden wegen Schneesturms

Von N.Y. bis Chicago

© Reuters

© Reuters

Tausende Fluggäste stranden wegen Schneesturms

Der erste größere Schneesturm der Saison hat in Teilen des Nordostens und Mittleren Westens der USA ein Chaos im Flugverkehr angerichtet. Wenige Tage vor Weihnachten und mit Beginn der Urlaubs-Reisezeit gab es am Freitag von New York bis Chicago reihenweise Verspätungen oder totale Ausfälle. Allein auf den internationalen Airports in Chicago und Newark (New Jersey) wurden über 800 Flüge gestrichen.

New York, Milwaukee, Detroit, Chicago
New York war von dichtem Nebel umhüllt, die örtlichen Behörden warnten Autofahrer vor Glatteis. Meteorologen rechneten für die Ostküstenmetropole mit gut zwölf Zentimeter Schnee, der sich in Regen und Glatteis verwandeln dürfte. Der Flughafen von Milwaukee im Bundesstaat Wisconsin wurde "bis auf weiteres" geschlossen. Auch in Detroit und Chicago war der Flugverkehr gestört. Im Bundesstaat Massachusetts ordnete Gouverneur Deval Patrick die Schließung der Verwaltungseinrichtungen an. Er rief die Bewohner auf, ihre Autos stehen zu lassen.

200.000 Menschen ohne Strom
Im Mittleren Westen brachte zudem Eisregen zusätzliche Probleme. In den Bundesstaaten Illinois, Indiana und Ohio mussten über 200.000 Menschen wegen Stromausfällen die Nacht zum Samstag im Dunkeln verbringen.

Noch keine Entwarnung
Die Schneesturmfront hatte Anfang der Woche zunächst den Nordwesten heimgesucht. Im Bundesstaat Washington beispielsweise waren am Freitag noch so viele Straßen vereist, dass zahlreiche Schulen geschlossen blieben. Für das Wochenende wurden hier neue Stürme erwartet.

Bild aus New York: (c) Reuters

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen